Gottesdienst aus Ulm

25.10.2009 - 09:30 UHR
evangelischer Gottesdienst
Was ich glaube – lässt mich handeln

 Mit seinem größten Kirchturm der Welt ist das Ulmer Münster ein weithin sichtbarer Anziehungspunkt für viele Menschen. Jedes Jahr finden dort etwa 1000 Gottesdienste und Veranstaltungen statt - am 25. Oktober 2009 auch der ZDF-Fernsehgottesdienst zur Eröffnung der EKD-Synode.

Von Elke Rudloff und Andreas Reinwart

 

Zentrales Thema dieses Gottesdienstes wie der Synode insgesamt ist das "Ehrenamt". Dafür ist das Ulmer Münster eine überzeugende Adresse, denn seit seiner Entstehung im 14. Jahrhundert hat sich die Ulmer Bürgerschaft immer wieder stark für den Erhalt dieses beeindruckenden Gebäudes eingesetzt. Ein Mitglied des Münsterbauvereins wird im Gottesdienst davon berichten. Weitere Repräsentanten von Ehrenämtern, die ihre Arbeit vorstellen, sind Jugendliche, die im Münster den Dienst der Kirchenführung übernehmen und Erwachsene, die in der Sakristei Seelsorgegespräche anbieten. Katrin Göring-Eckardt, als Präses der EKD selbst im Ehrenamt, wird den Erfahrungsaustausch über das freiwillige Engagement moderieren.

Auch an der Musik sind in diesem Gottesdienst viele Ehrenamtliche beteiligt: Unter der Leitung von KMD Friedrich Fröschle wird der große Chor der Münsterkantorei vielstimmige Kathedralmusik singen. Die Predigt hält Landesbischof Frank Otfried July.

Der Gottesdienst ist Teil der Reihe der evangelischen ZDF-Gottesdienste im Jahre 2009. Sie stehen unter dem Jahresmotto „Was ich glaube“ und zeigen, was geschieht, wenn Menschen sich auf den Glauben einlassen. Sie machen deutlich, wie Christen die Welt verstehen und wie sie ihr Leben im Licht ihres Glaubens sehen. Die ZDF-Gottesdienste wollen Beispiele für glaubwürdiges Christsein geben. Sie zeigen, wie sich der persönliche Glaube in den verschiedensten evangelischen Gemeinden konkretisiert und wie er Menschen immer wieder zum Fragen bringt und in ein vertieftes Verständnis des Lebens führt. Sie nehmen zugleich den Bereich zwischen überliefertem Glauben der Kirche und dem Glaubensbekenntnis des Einzelnen in den Blick. Weitere Informationen zum Jahresthema 2009 finden Sie im Internet unter www.zdf.fernsehgottesdienst.de