Gottesdienst aus Wien-Aspern

17.10.2004 - 09:30 UHR
katholischer Gottesdienst
Völkerverbindend

Die Wurzeln der Gemeinde Aspern lassen sich bis ins 12. Jahrhundert zurückverfolgen. 1905 wurde sie in die Hauptstadt Wien integriert, wo sie seit 1954 zusammen mit anderen Gemeinden zum 22. Bezirk "Donaustadt" gehört.

 

Der Gottesdienst aus der Gemeinde St. Martin steht in einem inneren Zusammenhang mit dem Mitteleuropäischen Katholikentag, dessen Höhepunkt ein ein großer Gottesdienst in Mariazell Ende Mai war.

 

Die völkerverbindende Kraft des Glaubens, die dort deutlich wurde, muss sich in dieser Gemeinde im Alltag bewähren; auch im Zusammenleben mit der größten polnischssprachigen Teilgemeinde Wiens.