Gottesdienst aus Eichstätt

14.03.2004 - 09:30 UHR
katholischer Gottesdienst
Ans Kreuz

Mel Gibsons umstrittener Spielfilm „Passion“ war eine radikale Interpretation des Geschehens, das heute im Mittelpunkt des Gottesdienst aus dem bayerischen Eichstätt steht.

 

Die Geschichte des Leidens Jesu zeigt, wie schnell Stimmungen sich wandeln können: Eben noch wurde Jesus als der ersehnte Messias mit Palmzweigen bejubelt, da fordert die Menge schon seine Kreuzigung. Was folgt, ist das wohl am häufigsten nacherzählte und –gespielte Szenario der Weltgeschichte: die Verurteilung, Folter und Hinrichtung des Predigers aus Galiläa, von dem ein römischer Hauptmann noch am gleichen Tag sagt: „Wahrhaftig, das war Gottes Sohn!“

 

In Eichstätt ist es Tradition, dass die Passionserzählung komplett gesungen wird.

Die anschliessende Predigt wird der Bischof von Eichstätt, Walter Mixa, halten