Gottesdienst aus Herford

01.02.2004 - 09:30 UHR
evangelischer Gottesdienst
"Frieden heißt - der Seele Raum geben"

Frieden mit sich machen. Sich selbst wahrnehmen und über sich hinaus blicken. So fängt jede Friedenspolitik an. Nur wer sich selbst erkennt und annimmt, kann auch auf andere zugehen. Wie aber innerlich ruhig und zufrieden werden?

 

Die Suche nach Gott

Der Gottesdienst in der Münsterkirche Herford gibt der Seele dazu Raum und Zeit - auf der Suche nach sich selbst, nach anderen und nach Gott. Laudate Dominum. "Alles was Odem hat, lobe den Herrn." Pfarrerin Katharina Töns predigt über den Psalm 150. Das künstlerische Deckengewölbe der romanischen Kirche zieht dabei die Blicke auf sich, lädt ein zur Innenschau.

 

Musik für die Seele

Worte und Klänge gehen derweil direkt ins Innenohr. "Psaumes Solennel", der "feierliche" Psalm 150 ist in einer Vertonung des französischen Komponisten Jean Langlais zu hören. Eine Erstaufführung des Münsterchors unter der Leitung von Stefan Kagl. Ein Sonntagmorgen voll freudiger, freundlicher aber auch nachdenklicher Töne. Denn: Frieden ist mehr...