Gottesdienst aus Weierhof

18.01.2004 - 09:30 UHR
evangelischer Gottesdienst
"Frieden heißt - weltweit Gewalt überwinden"

Sie sind Pazifisten aus Überzeugung und mit Erfahrung: Die Mennoniten bekennen sich seit jeher zum Gewaltverzicht. Auch die derzeitige "Dekade zur Überwindung von Gewalt" des ÖRK wurde aus ihren Reihen angeregt. In der mennonitischen "Friedenskirche" wird Friedenspolitik nicht nur angestoßen sondern auch umgesetzt. Im Großen wie im Kleinen.

 

So auch in Weierhof. Aktuelles Projekt: Die Gemeinde engagiert sich gemeinsam mit amerikanischen Glaubensgeschwistern für den zerstörten Irak und gegen weitere Militäreinsätze. Ein "Trainee" aus USA erzählt im Gottesdienst von den Schwierigkeiten, in seinem Land derzeit Gewaltfreiheit zu fordern und zu leben.

 

Über ihren schweren aber einzigen Weg zum Frieden berichten die Mennoniten in Weierhof. Es predigt Pastorin Andrea Lange. Von der christlichen Feindesliebe mit allen Konsequenzen. Denn: Frieden ist mehr...